Skip to main content

Grippe-Impfung

Liebe Patienten,

wenig wird zurzeit so leidenschaftlich diskutiert wie das Impfen.

Mit einer Impfung lernt das Immunsystem mit einer vorgetäuschten Infektion sich gegen einen Krankheitserreger zu schützen.  Kommen wir dann mit dem Erreger in Kontakt, erkennt das Immunsystem diesen und kann besser und schneller mit der Abwehr beginnen. Das Risiko ernsthaft zu erkranken oder gar an dem Infekt zu sterben, sinkt deutlich. Leider entwickeln sich Erreger ständig weiter. Daher sind Auffrischungsimpfungen so wichtig, um dauerhaft geschützt zu sein. Dies ist nicht nur bei Corona notwendig. Auch die Grippe fordert jedes Jahr viele Schwerkranke und Todesfälle. Dabei ist der Grippeimpfstoff einer der am besten verträglichsten Impfstoffe. Impfnebenwirkungen sind nahezu unbekannt. Gerade das Grippevirus verändert sich besonders schnell und wird von Wildvögeln bei den jährlichen Vogelzügen zwischen Sommer- und Winterquartieren über die Erde verteilt. Zwar sind unter den Hygieneregeln, Masken, Abstand, Händewaschen, die Ansteckungen zwischen den Menschen stark zurückgegangen, aber die Tiere bringen jährlich die neuen veränderten Virusstämme in unser Land. Damit wir uns nicht in den nächsten Jahren ungeschützt mit einem stark veränderten Grippevirus auseinandersetzen müssen, der dann wieder viele ernsthafte Krankheitsfälle verursachen wird,  ist es äußerst sinnvoll, sich jährlich gegen die aktuellen Grippevarianten impfen zu lassen. Die Hausärzte werden wie jedes Jahr im Herbst gut bevorratet auf ihre Patienten warten und gegen Grippe impfen. 

Ab diesem Herbst nehmen die  Apotheken in Dorstfeld an einem Pilotprojekt der AOK teil. Impfwillige Patienten ab 18 Jahren können sich dann in der Tremonia und Westfalia Apotheke gemäß der Stiko-Empfehlung impfen lassen. Nutzen Sie die Angebote zu Ihrer Sicherheit.

Bleiben Sie gesund und munter!

Ihr Team der Tremonia und Westfalia Apotheke